Hans Mayer zu Ehren

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

2,34 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht






Hans Mayer zu Ehren


Hans Mayer wurde am 19. März 1907 in Köln geboren. Er behielt eine enge Beziehung zu Köln, obwohl man ihn von dort vertrieben hatte. Der Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma formulierte diskret in einer Rede zu Hans Mayer: „führten die >politischen Verhältnisse< dazu, dass er seine Heimatstadt 1933 verlassen musste“. Die „politischen Verhältnisse“, die Machtübernahme der Nazis, führten dazu, dass Hans Mayer, nach Abschluss seines juristischen Examens mitgeteilt bekam, dass er „als Jude nicht für den Staatsdienst geeignet sei“. Er zog die Konsequenzen, da er nicht nur als Jude, sondern auch als Sozialist gefährdet war und emigrierte. Seine Familie überlebte nicht; sie kam in KZ´s um. Seitdem fühlte er sich als „Deutscher auf Widerruf“ (so der Titel seiner Erinnerungen) bzw.: „Ich bin en deutscher Universitätsprofessor und ein deutscher Schriftsteller. Deutscher bin ich nicht mehr und kann es auch nie wieder sein“. Seinen Nachlass vermachte der der Stadt Köln. Hans Mayer war ein Universalgelehrter mit umfassendem Wissen über Literatur, Politik, Geschichte, Soziologie, Musik, Kunst, Kultur u.v.m.. Er gilt vielen als der bedeutendste deutsche Literaturkritiker.





Hans Mayer zu Ehren

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Hans Mayer zu Ehren

Hans Mayer wurde am 19. März 1907 in Köln geboren. Er behielt eine enge Beziehung zu Köln, obwohl man ihn von dort vertrieben hatte. Der Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma formulierte diskret in einer Rede zu Hans Mayer: „führten die >politischen Verhältnisse< dazu, dass er seine Heimatstadt 1933 verlassen musste“. Die „politischen Verhältnisse“, die Machtübernahme der Nazis, führten dazu, dass Hans Mayer, nach Abschluss seines juristischen Examens mitgeteilt bekam, dass er „als Jude nicht für den Staatsdienst geeignet sei“. Er zog die Konsequenzen, da er nicht nur als Jude, sondern auch als Sozialist gefährdet war und emigrierte. Seine Familie überlebte nicht; sie kam in KZ´s um. Seitdem fühlte er sich als „Deutscher auf Widerruf“ (so der Titel seiner Erinnerungen) bzw.: „Ich bin en deutscher Universitätsprofessor und ein deutscher Schriftsteller. Deutscher bin ich nicht mehr und kann es auch nie wieder sein“. Seinen Nachlass vermachte der der Stadt Köln. Hans Mayer war ein Universalgelehrter mit umfassendem Wissen über Literatur, Politik, Geschichte, Soziologie, Musik, Kunst, Kultur u.v.m.. Er gilt vielen als der bedeutendste deutsche Literaturkritiker.

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage