Roman: Empfänger unbekannt verzogen

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

1,50 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Kurzübersicht

Diese spannend und verständlich geschriebene Buch eignet sich besonders für junge Menschen und verhilft zu einem kritischen Bild der problem- und schuldbeladenen Zeit des Dritten Reiches: Während eines Auswahllehrganges an einer Eliteschule in der Hitlerzeit lernt Herbert Könnecke, der als Truppführer eingesetzt ist, Hartmut Brock kennen und freundet sich mit ihm an. Hartmut wird trotz seiner guten Leistungen während des Auswahllehrganges nicht von der Schule zur Ausbildung angenommen, weil er eine jüdische Urgroßmutter hat. Herbert will ihn zu Hause besuchen, doch die Brocks sind plötzlich fort, und niemand will sagen wohin. Herbert, sehr vom nationalsozialistischen System überzeugt, gerät durch seine Mutter und seine Freundin Magrit, die Tochter eines Pfarrers ist, in Fragen.

Roman: Empfänger unbekannt verzogen

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Diese spannend und verständlich geschriebene Buch eignet sich besonders für junge Menschen und verhilft zu einem kritischen Bild der problem- und schuldbeladenen Zeit des Dritten Reiches: Während eines Auswahllehrganges an einer Eliteschule in der Hitlerzeit lernt Herbert Könnecke, der als Truppführer eingesetzt ist, Hartmut Brock kennen und freundet sich mit ihm an. Hartmut wird trotz seiner guten Leistungen während des Auswahllehrganges nicht von der Schule zur Ausbildung angenommen, weil er eine jüdische Urgroßmutter hat. Herbert will ihn zu Hause besuchen, doch die Brocks sind plötzlich fort, und niemand will sagen wohin. Herbert, sehr vom nationalsozialistischen System überzeugt, gerät durch seine Mutter und seine Freundin Magrit, die Tochter eines Pfarrers ist, in Fragen.

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage